Sardinien: die Karibikinsel des Mittelmeers - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
20.04.2020 - 26.04.2020
Preis:
ab 1175 € p.P.

Gehen Sie mit uns auf eine Traumreise zur Sehnsuchtinsel des Mittelmeers. Scheinbar endlos weite Strände, türkisblaues Meer und eine atemberaubende Küstenlandschaft werden auch Sie zum Schwärmen verleiten. Kurvige Straßen eröffnen eine spektakuläre Aussicht und in der Inselmitte beeindruckt die Berglandschaft. Auf dieser Reise erleben Sie viele Facetten der Insel – angefangen bei der lebhaften Inselhauptstadt Cagliari, weiter bis zur spanisch angehauchten Hafenstadt Alhero, bis hin zur exklusiven Costa Smeralda. Wer einmal zu Gast im Juwel des Mittelmeers war, wird immer wieder zurück kommen. Sehen Sie selbst und gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour ...

1. Tag: Anreise Genua [ca. 650 km | Abfahrt: ca. 7.30 Uhr]
Durch die kontrastreiche Landschaft Oberitaliens fahren Sie an die ligurische Küste nach Genua. Ein Spaziergang durch die Altstadt vermittelt Ihnen einen ersten Hauch südländisches Flair. Am Abend legt die Fähre nach Porto Torres ab.

2. Tag: Porto Torres – Costa Smeralda – Raum Orosei
Ankunft am Morgen. Am Hafen steigt Ihre Reiseleitung für die nächsten Tage zu und hält Ihnen sicher schon die eine oder andere interessante Information zu ihrem Urlaubsort bereit. Entlang der Küste erreichen Sie Castelsardo, einen kleinen hoch über dem Meer gelegenen Ort mit historischem Stadtkern, einem Schloss und
einem Korbwarenmuseum. Durch die Macchia-Landschaft Nordsardiniens erreichen Sie die Costa Smeralda. Sie ist eine der bekanntesten und schönsten Küsten der Welt, die ihren Namen der charakteristischen Smaragd-Farbe ihres rundum intakten Meeres verdankt. Von Belvedere aus kann man die schöne ausgeschnittene
Küste überblicken. Über Olbia erreichen Sie den Raum Orosei zur Übernachtung.

3. Tag: Raum Orosei – Raum Cagliari
Eine der wohl schönsten Strecken Sardiniens erwartet Sie heute. Vorbei an Cala Ganone und Dorgali erreichen Sie die einzigartige Bergwelt. Dorgali liegt auf ca. 400 Meter am Westhang des Monte Bardia, durch den es vom Meer abgetrennt ist. Am tiefsten Punkt des Kamms zwischen Monte Bardia und dem südlicheren Monte Tului durchqueren ein moderner Straßentunnel und weiter oben ein alter Tunnel den Berg. Sie verbinden Dorgali mit seinem bei Touristen vermutlich bekannteren Ortsteil Cala Gonone. Auf der kurvigen Straße geht es dann weiter in die Berge. Immer wieder neue Ausblicke erwarten Sie. Spektakulär ist die Abfahrt zurück auf Meereshöhe. Serpentinen mit schönen Ausblicken auf die Berge und das Meer bringen Sie am Abend in den Raum Cagliari, wo Sie zwei Nächte im Hotel untergebracht werden.

4. Tag: Der Südwesten der Insel
Schon zu Zeiten der alten Römer wussten die Menschen, wo es am schönsten ist: In einmaliger Lage errichteten sie an der Südküste Sardiniens die Stadt Nora. Noch heute sind Zeugen aus früheren Zeiten sichtbar, wie das gut erhaltene Theater, Mosaikfußböden und weitläufige Thermenanlagen. Mächtige Dünen und das kristallklare Wasser der Costa del Sud sind ein Naturerlebnis. Etwas gespenstisch wirkt dagegen das Iglesiente, einst das bedeutendste Bergbaugebiet Sardiniens. Ehemalige Minen können hier teilweise besichtigt werden. Mitten in der Einsamkeit liegt der geheimnisvolle, ursprünglich punische, später römische Tempel von Antas.

5. Tag: Cagliari – Alghero
Aus dem flachen Süden fahren Sie nach Oristano. Alle Zitronen und Orangen auf Sardinien stammen aus dieser Region. Mit den hier angebauten Zuckerrüben wird der Gesamtbedarf an Zucker der Insel gedeckt. Unternehmen Sie einen Abstecher auf die Halbinsel Sinis, wo sich das weite Areal der archäologischen Ausgrabungsstätte der Hafenstadt Tharros ausbreitet. Vorbei am versunkenen alten Hafen Porto Vecchio gelangen Sie zum Pseudoportikus-Tempel. Westlich davon erhebt sich die Torre di San Giovanni, ein Sarazenenturm aus dem 16. Jahrhundert Über Macomer fahren Sie an die Westküste nach Bosa, ein kleines Handwerks- und Weinstädtchen. Die mittelalterlichen Häuser ziehen sich malerisch von der Unterstadt Sa Piana am Temo Fluss, bis hin zur Oberstadt Sa Costa den Hang hinauf. Alles wird überragt vom mächtigen Castello Malaspina. Auf dem sardischen „Highway No 1“ fahren Sie entlang der Küste nach Alghero, wo Sie heute Nacht untergebracht sind.

6. Tag: Porto Torres – Costa Smeralda – Raum Orosei
Nutzen Sie den Vormittag zur Besichtigung Algheros. Die von den Genuesen gegründete Stadt hat noch viele Merkmale der Katalanen, die sich im 14. Jahrhundert hier ansiedelten. Sie sehen die Piazza Porta Terra im Zentrum der Altstadt und den Palast der Marchesi von Albis. Am Nachmittag geht die Reise zum nordwestlich gelegenen Capo Caccia. Unter der Halbinsel befindet sich die berühmte Tropfsteinhöhle Grotta di Nettuno, die Sie mit dem Schiff erreichen. Am Abend Einschiffung auf die Fähre nach Genua. Abfahrt gegen 20.30 Uhr. Arrivederci Sardegna.

7. Tag: Heimreise [ca. 650 km | Ankunft: ca. 20.00 Uhr]
Am Morgen Ankunft in Genua. Antritt der Heimreise.

  • Komfortable Busfahrt im 5* Premium-Reisebus inkl. Bordservice
  • 1 x Fährüberfahrt Genua – Porto Torres in 2-Bett-Kabinen (innen) inkl. Frühstück
  • 1 x Übernachtung im Raum Orosei inkl. Halbpension
  • 2 x Übernachtung im Raum Cagliari inkl. Halbpension
  • 1 x Übernachtung im Raum Alghero inkl. Halbpension
  • 1 x Fährüberfahrt Porto Torres - Genua in 2-Bett-Kabinen (innen) inkl. Frühstück
  • Deutschsprachige Reiseleitung vom 2.-6. Tag ab/bis Hafen Porto Torres
  • 1 x Bootsfahrt Alghero – Capo Caccia
  • 1 x Eintritt Grotta di Nettuno

Mehrkosten wie Eintrittsgelder etc. sind nicht im Reisepreis enthalten.

Gegen Aufpreis buchbar (Preise pro Person):
Doppelkabine (außen) | beide Strecken24,- €
Einzelkabine (innen) | beide Strecken66,- €
Einzelkabine (außen) | beide Strecken92,- €
Abendessen an Bord (A-la-carte-Restaurant) | pro Strecke 26,- €

Änderungen im Ablauf aufgrund von Fahrplanänderungen vorbehalten.

Für die Fähre werden folgende Daten benötigt:
Vor- und Zunamen, Pass- oder Personalausweisnummer/ID-Karte, Mitteilung, ob es sich bei der Nummer um einen Pass oder Personalausweis/ID-Karte handelt, Geburtsdatum, Geburtsort, Nationalität, Kabinentyp, Alter

Die Namen auf der Kabinenliste müssen Pass- oder Personalausweiskonform sein. Zudem muss der Kunde mit dem Dokument reisen, das auf der Liste angegeben wird. Eine Einschiffung kann sonst verweigert werden.

 

20.04.2020 - 26.04.2020 | 7 Tage
Mittelklassehotels Sardinien
Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    1175 €
    Zur Buchung
  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    1271 €
    Zur Buchung
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Doppelkabine außen (beide Strecken)
    24 €
  • Einzelkabine innen (beide Strecken)
    66 €
  • Einzelkabine außen (beide Strecken)
    92 €
  • Abendessen an Bord (A-la-Carte) Hin
    26 €
  • Abendessen an Bord (A-la-Carte) Rück
    26 €
Mittelklassehotels Sardinien

Bei den Hotels handelt es sich um sehr gute Mittelklasse-Hotels. Sie sind meist gut zugänglich, mit dem Reisebus anfahrbar und verfügen mindestens über Rezeption, Lift, einen geeignet großen Frühstücksraum, Aufenthaltsbereich und Bar. Die Zimmer sind geräumig und per Lift erreichbar. Sie sind mind. mit Dusche/WC, Seife oder Seifenspender, TV, Telefon und Ablageflächen ausgestattet. Der Italienische Staat hat die Städte und Gemeinden ermächtigt eine Abgabe für touristische Dienstleistungen einzuführen, die vom Gast bei Ankunft oder Abreise direkt im Hotel in bar zu bezahlen ist (ca. 2 - 3 € p. P./Tag - Stand 2019).

Stornostaffel: E | Mindestteilnehmerzahl: 20

Der Katalog 1. Ausgabe
Februar - Mai 2020

Katalog blättern

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk