Open Site Navigation

Reisen

Du kannst hier direkt online eine Reise bei uns buchen oder persönlich in unserem Reisebüro in Leinfelden vorbeischauen. Wir beraten dich gerne zu deinen individuellen Reiseplänen.

Rundum sorgloses Reisen mit unseren Pauschalangeboten.

Wir bringen dich mit unserem Bus

von A nach B.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise (ca. 145 km)

Gegen 9.00 Uhr startet unser exklusiver RS Reisen Bus in Stuttgart und begrüßt Dich an Bord ganz herzlich mit einem „Kleinen RS Reisen Frühstück“ – serviert an Deinem Platz von unserer Servicekraft.

Mit dem Einstieg in den Bus beginnt für Dich der Urlaub: Während der Fahrt in den Rhein-Neckar-Kreis kannst Du den Alltag hinter Dir lassen, die vorbeiziehenden Landschaften genießen und Dich in unserem Bordrestaurant verwöhnen lassen. Vor Ort erwartet Dich dann bereits Dein Zimmer und der restliche Tag steht Dir zur freien Verfügung.


2. Tag: Kurpfalztour– Schwetzingen und Heidelberg – Frühstück/Abendessen

Am Hotel wartet schon Dein Guide auf Dich und es heißt „Auf die Sattel, fertig, los“. Erster Stopp ist Ladenburg. Die Stadt ist eine römische Gründung „Lopodunum“ und hat einen bezaubernden Stadtkern mit Marktplatz und der historischen Galluskirche.

Weiter geht es mit der Fähre (ca. € 2,- p. P., zahlbar vor Ort) über Edingen nach Schwetzingen. Lass Dich verzaubern von der Welt des Barocks und den alten griechischen Mythen. Das Schwetzinger Schloss, die Sommerresidenz der Pfälzer Kurfürsten, verfügt mit dem berühmten und 72 ha großen Schlossgarten über eine der bedeutendsten Parkanlagen Europas. Während einem ausführlichen Spaziergang erlebst Du die weiträumige, barocke Gartenanlage aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Vorbei an den Tempeln der Minerva, des Apoll und des Merkur siehst Du die Moschee und das berühmte Badhaus ebenso wie die „Wasserspeienden Vögel". Schließlich gelangst Du zum sogenannten „Ende der Welt", einem illusionistischen Effekt.

Weiter geht die Fahrt zum englischen Landschaftsgarten mit der Römischen Wasserleitung und dem Tempel der Waldbotanik. Mitten im Schlossgarten befindet sich das Restaurant Theodor´s, wo Du Dich zum Mittagessen stärken kannst (Selbstszahlerbasis).

Dann fährst Du weiter nach Heidelberg, wo Du das Flair einer der bezauberndsten Altstädte Deutschlands genießen kannst. Die Räder werden in der Kernaltstadt abgestellt und gemeinsam mit Deinem Guide erkundest Du Heidelberg. Vom Neckarmünzplatz über die Hauptstraße geht es zum Karlsplatz, von dem Du die markante Silhouette des Schlosses, mit dem Glockenturm, dem Dicken Turm, dem Friedrichsbau und den Wehranlagen bestaunen kannst. Weiter geht es vorbei am Kornmarkt und Marktplatz zur Heiliggeistkirche, der einstigen Grablege der Kurfürsten. In dieser bedeutenden spätgotischen Kirche befand sich einst die berühmte Bibliotheka Palatina. Großes Finale ist an der berühmten Alten Brücke, dem Wahrzeichen der Stadt. Du siehst die Hochwassermarken, die Türme und nicht zuletzt den Brückenaffen, der hier sein Unwesen treibt. Hier genießt Du abermals den traumhaften Blick zum Schloss. Weiter geht die Fahrt dann entlang der Bergstraße wieder zurück nach Weinheim.


Weinheim - Schwetzingen - Heidelberg - Weinheim

Länge: ca. 52 km

⬈ (H) : 170 m // ⬊ (D) : 170 m

Dauer: ca. 3.5 Std.

Schwierigkeitsgrad: mittel


3. Tag: Quadrat[o]ur Mannheim & Besuch der BUGA 23 – Frühstück/Abendessen

Freu Dich heute auf einen Besuch der BUGA 23 in Mannheim. Auf über 100 Hektar findet die BUGA vom 14.04.-08.10.2023 statt. Und zwar gleich doppelt: Einmal im Luisenpark und einmal im Spinellipark. Von einem zum anderen Park gelangt man bequem in acht Minuten mit einer Seilbahn und genießt die Aussicht über den Neckar.

Zunächst radelst Du jedoch in die „Quadratestadt“ Mannheim. Während Deinem Besuch in der vielseitigen Stadt an Rhein und Neckar wird Dir sofort die schachbrettartig angelegte Innenstadt auffallen, die an die große Weltmetropole New York erinnert.

Bei Deiner Rad-Sightseeing-Tour „rund um's Quadrat" lernst Du die Highlights der Stadt kennen. Am Rande der „Quadrate“ befindet sich der Wasserturm, das wohl bekannteste Wahrzeichen Mannheims, der mit seiner Höhe alleine schon einen optischen Fixpunkt in der Stadt darstellt. Natürlich darf bei Deiner Tour ein Abstecher zum imposanten und zweitgrößten Barockschloss Europas nicht fehlen und auch der Schillerplatz, wo sich die Jesuitenkirche befindet, ist einen Stopp wert. Die katholische Pfarrkirche strahlt von innen prunkvoll. Sie ist das bauliche Zeugnis für den Übergang der pfälzischen protestantischen Kurwürde an die katholische Linie des Hauses Wittelsbach.

Nun bleibt Dir genügend Freizeit, das BUGA Gelände auf eigene Faust zu erkunden. Der Luisenpark als ehemaliges BUGA 75-Gelände, begeistert als gewachsene Parkanlage seine BesucherInnen mit altehrwürdigen Bäumen, paradiesischen Beeten und den bekannten Gondolettas. Als neue Erlebnisräume kommen eine faszinierende Unterwasserwelt und eine großzügige Pinguinanlage hinzu. Der Kontrast zu Spinelli könnte nicht größer sein: Diese ehemalige Militärfläche verleugnet ihre Geschichte nicht. Sie hat einen rauen Charakter und ist imposant in ihrer großen Weite. Hier lässt es sich vortrefflich flanieren, schauen, staunen. Mittendrin: die auch architektonisch spannende U-Halle mit ihren wechselnden Blumenschauen und Ausstellungen.

Am späten Nachmittag radelst Du gemeinsam mit Deinem Guide wieder zurück zum Hotel. Geheimtipp: Gönn Dir auf dem Marktplatz ein Eis im Eiscafé Fontanella. Schon gewusst? Das berühmte Spaghetti-Eis wurde 1969 in Mannheim erfunden! Bis heute lockt das Traditionseiscafé mit immer wieder neuen Kreationen!


Weinheim - Mannheim - Weinheim

Länge: ca. 40 km

⬈ (H) : 120 m // ⬊ (D) : 120 m

Dauer: ca. 3 Std.

Schwierigkeitsgrad: mittel


4. Tag: Mittelaltertour – Worms, Lorsch und Heppenheim – Frühstück/Abendessen

Die heutige Tour führt Dich zunächst von Weinheim durch das Ried über Lampertheim nach Worms. Die mächtige Rheinbrücke führt direkt in die Altstadt. Du siehst den Dom, den Judenfriedhof und das Lutherdenkmal. Bevor Du wieder auf die andere Rheinstraße zurückfährst, schaust Du noch beim Hagendenkmal vorbei, wo Hagen von Tronje den berühmten Nibelungenschatz in den Rhein warf.

Weiter geht‘s nach Lorsch zu der mittelalterlichen Klosteranlage, die 1991 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt wurde. Hier werden viele der Orte im Oberrhein zum ersten Mal benannt. Du siehst das Torhaus, die Klostermauer und die wenigen Reste der einst einmal bedeutenden Abtei. Weiter geht die Fahrt nach Heppenheim an die Bergstraßen mit einem Rundgang durch die denkmalgeschützte Altstadt. Auf dem Weg zurück nach Weinheim fährst Du entlang der hessischen Bergstraße nach Süden in das kurpfälzische, baden-württembergische, Weinheim.


Weinheim - Worms - Lorsch - Heppenheim - Weinheim

Länge: ca. 73 km

⬈ (H) : 190 m // ⬊ (D) : 190 m

Dauer: ca. 5.5 Std.

Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer


5. Tag: Neustadt an der Weinstraße und Heimreise (ca. 145 km) – Frühstück

Nach sicher eindrucksvollen und sportlichen Tagen geht es heute nach dem Frühstück zurück Richtung Stuttgart – doch nicht auf direktem Weg. Wir werden noch einen Stopp in Neustadt an der Weinstraße einlegen, wo Dir noch ein paar Stunden Zeit für eigene Erkundungen zur Verfügung stehen. Danach kannst Du Deinen Urlaub entspannt und gemütlich im RS Reisen Bus ausklingen lassen. Lehn Dich zurück und genieße noch einmal die frisch zubereiteten Speisen und Getränke aus unserem exklusiven Bordrestaurant.

Geplante Ankunft in Stuttgart gegen 20.00 Uhr.


Hinweis:

Die Kilometer und Höhenmeter beziehen sich bergauf und bergab auf die komplette Tagesroute, die Zeitangaben auf die reine Fahrzeit ohne Pausen und Programmpunkte (im Durchschnitt, mittleres Können, normales Fahrrad).

Inklusivleistungen

Termine und Preise

Hinweise

Deine Unterkunft

Zubuchbare Optionen

Radeln zur BUGA nach Mannheim

Aktiv-Reise voller Highlights

15.08.2022 - 15.08.2022

ab

149€

buchbar bis: 22.09.2022

Jetzt buchen!

Keine Reise gefunden...